Marktkommentar vom 16.08.2018

Nach den kräftigen Gewinnen der beiden Vortage hat der Sojakomplex gestern das Vorzeichen geändert und mit einem deutlichen Minus den Handelstag beendet. Gestern notierten die in Chicago gehandelten Sojaprodukte bereits während der Übernachtbörse im Minus. Neue Meldungen waren Fehlanzeige, weshalb man das Minus, welches sich in der regulären Session noch verstärkte, nur mit einer Gegenreaktion zu den beiden festen Vortagen erklären konnte. Der Sojakomplex präsentierte sich die letzten Handelstage wieder sehr volatil. Zum einen sorgte die Aussetzung der Exportabsenkung für argentinisches Sojaschrot für bullishe Impulse und heute Morgen das Gerücht, wonach Ende August erneut eine US-Delegation für Gespräche bezüglich des Handelskonflikts zwischen den beiden Großmächten, nach China entsandt werden soll. Es stellt sich allerdings die Frage, sind diese Bewegungen gerechtfertigt?

Börse heute Morgen:

Schrot +4,4/+5,2 Bohne +14,4/+13,6

Der USD ist gegenüber dem EUR heute schwächer.
Ort cm
KAUB 76 (+4)
Vortag EUR/USD 1.1421

Dieser Bericht dient lediglich der aktuellen Information, er stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Erwerb oder zur Veräußerung der erwähnten Produkte dar und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Erstellungszeitpunkt. Obwohl wir die von uns beanspruchten Quellen als verlässlich einschätzen, übernehmen wir für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der hier wiedergegebenen Informationen keine Haftung. Insbesondere behalten wir uns einen Irrtum in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben ausdrücklich vor.
16.08.2018